Nur wer nichts tut, macht etwas falsch

Du kennst bestimmt das Sprichwort Rom wurde nicht an einem Tag erbaut. Vielleicht weisst du auch, dass Nero Rom niedergebrannt haben soll. Hat es dann überhaupt Sinn gemacht Rom zu erbauen und was hat das Ganze mit User Apps zu tun?

In meinen Augen ist es einer der wichtigsten Aspekte im Leben, die Dinge anzufangen, die man machen möchte. Du möchtest eine eigene User App bauen oder betreiben, sonst wärst du vermutlich nicht hier im Blog gelandet.

Hast du schon angefangen?

Falls ja: Super, weiter so!

Falls nein: Woran hapert es?

Ich kann nicht entwickeln.

Das ist ein Problem, dem nur du Abhilfe schaffen kannst:

Jeder macht auf dem Weg zum Entwickler Fehler, geht Irrwege und wirft geschriebene Dinge wieder weg, weil sie veraltet sind oder weil nun klar ist, wie es besser geht.

Auf geht´s!

 

Ich habe zu wenig Zeit

Im Song Das Leben ist zu kurz von den Wise Guys wird das Problem ganz gut beschrieben. Es ist nicht die Zeit, die man nicht hat, sondern die man sich nicht nimmt. Entscheide dich für ein wöchentliches Pensum (z.b. 2 Stunden) und trage dir feste Termine dafür im Kalender ein. Diese Termine sollten für dich unumstößlich sein, genau so wie das zur Arbeit oder Schule gehen. Du wirst merken: Wenn du dir nur etwas Zeit dafür nimmst und du die ersten Hürden überwunden hast, dann macht es viel mehr Spaß.

Auf geht´s!

 

Meine Idee ist zu groß.

Eine App muss nicht groß starten. martin070476 hat in seiner Freizeit Knuddelonia entwickelt. Ich habe erlebt, wie er Abend für Abend daran gearbeitet hat, die App weiter zu entwickeln. Erst gab es nur ein ganz einfaches Kampfsystem, in dem man alleine kämpfen konnte. Gruppenkämpfe, Opferungen und das Schwein kamen erst viel später hinzu.

Überlege: Was braucht es mindestens, damit deine Idee einen Hauch von Leben haben kann. Veröffentliche deine App und schau, wie deine Freunde darauf reagieren.

Für erfolgreiche Spiele hat Martin übrigens 6 Tipps verfasst und uns zur Verfügung gestellt.

Auf geht´s!

 

 

Philosophischer hat es Julia Engelmann verpackt. Vielleicht gefällt es dir ja genau so gut, wie mir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s