Interview: Knuddels hat nun gutes Karma

Das Knuddels-Team hat ein weiteres neues Gesicht wie der ein oder andere vielleicht schon gemerkt hat. Mit DeinKarmaInSpe alias Annika hat das Hauptquartier in Knuddels frisches und junges Blut bekommen. Wie sie das Hauptquartier entstaubt und frischen Wind reinbringen will, habe ich im heutigen Interview für euch herausgefunden.

 

 

 

 

 

 

Hallo Annika, schön dass du Zeit für das Interview gefunden hast. Viele kennen dich wahrscheinlich noch nicht, sind aber interessiert daran was so deine Aufgaben bei Knuddels sind. Könntest du uns das verraten?

Ich arbeite aktuell schon etwas länger als TL im Profil-Team und habe nach und nach auch noch ein paar andere Teams übernommen. In erster Linie finde ich mich allerdings erst einmal in den doch sehr umfangreichen Chat ein, sowie in die Aufgaben der einzelnen Teams. Das wird sicherlich noch ein Weilchen in Anspruch nehmen. Aber ich komme ganz gut voran. 😀

Bei meiner Recherche habe ich herausgefunden, dass du bereits früher schon in Knuddels angemeldet warst. Wie kam es dazu, dass du anschließend dich nicht nur neu angemeldet sondern auch für einen Job bei Knuddels beworben hast?

Das war eigentlich ein großer Zufall. Gemeinsam mit alten Firmenkollegen lief ich bei einem Firmenlauf mit, an dem das Knuddels-Team ebenfalls teilnahm. Mein erster Gedanke war tatsächlich: “Was machen die denn hier?”
Zu dem Zeitpunkt lief gerade der Arbeitsvertrag bei meiner alten Firma aus und ich sah mich ohnehin nach einem neuen Job um. Auf der Internetseite von Knuddels habe ich dann eine Jobausschreibung gefunden, auf die ich mich beworben habe und so führte eins zum Anderen.

Bei den Aufgaben im Hauptquartier, gehört auch die Verwaltung der offiziellen Facebookseite von Knuddels dazu. Wie müssen sich die Nutzer dieses Tätigkeitsfeld vorstellen?

Ich gebe mir viel Mühe den Nutzern bei unseren regelmäßigen Posts eine gute Mischung aus Knuddels-Fakten, Informativem und auch Spaßiges zu bieten. Das klappt mal besser und mal schlechter, aber alles in allem hoffe ich, sind unsere Nutzer und Facebook-Anhänger zufrieden mit mir. Zukünftig wird es Knuddels auch auf Instagram geben.

Auf Facebook wurde ja auch immer wieder mal ein Bild von den einzelnen Schreibtischen angezeigt. Kannst du unseren Lesern auch einen Blick auf deinen Schreibtisch gewähren?

Inspiriert von deiner Frage habe ich ihn direkt einmal als Wimmelbild gepostet. Am besten mal auf der Facebook-Seite danach suchen. 🙂

Seit einiger Zeit hast du auch den Teamleiterposten für das Profil-Team übernommen. Was macht für dich den Reiz bei diesem Team aus?

Ich mag die Abwechslung (und die teilweise witzigen Bilder, die einem über den Weg laufen). Zudem bestimmen die Fotos einen sehr großen und wichtigen Teil der Plattform. Denn wen man sieht, dem schreibt man lieber.

Mir ist es auch ein großes Anliegen, so viele Fake-Accounts wie möglich von unserer Plattform zu verbannen. Hierfür haben wir im Profil-Team sehr engagierte Helfer, die uns fleißig unterstützen. Dafür bin ich ihnen allen sehr dankbar.

Nicht nur Teams sind in Knuddels von elementarer Bedeutung, sondern auch das Thema User Apps ist etwas, was die Community in den letzten Jahren sehr beschäftigt hat. Hattest du schon Berührungspunkte mit User Apps?

Abgesehen von den Quests? Nein. Leider habe ich auch gar nicht genügend Zeit, mich mit allen User Apps zu beschäftigen, die auf Knuddels zur Verfügung stehen.

Auch wenn du noch keine Berührungspunkte mit User Apps hattest. Welche 3 User Apps gefallen dir am besten?

Puh, das ist eine gute Frage. Memory, Knuddels Adventure und CrashFly haben mir eigentlich beim Testen am meisten Spaß gemacht.

Vielen lieben Dank Annika, dass du dir die Zeit genommen hast, um mit mir dieses Interview zu führen. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß bei Knuddels.

Vielen lieben Dank auch Dir, für deine Mühe. Spaß hatte ich bisher und werde ich mit Sicherheit auch weiterhin haben.