Auf die richtige Verlinkung kommt es an

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie: Die Rede ist von Buttons und Textlinks. Bei der App-Entwicklung kommt man nur schwer um sie herum. Doch wann macht es Sinn Buttons zu verwenden und wann sollte man eher auf Textlinks zurückgreifen? Damit ihr diese Frage für euch selbst beantworten könnt, solltet ihr den heutigen Beitrag lesen.

Zuerst wäre da die Frage nach dem sinnvollen Einsatz. Dafür müsst ihr euch fragen was ihr mit den Buttons erreichen wollt. Ihr müsst euch im Klaren darüber sein, dass Schaltflächen wesentlich auffälliger sind als Textlinks und man so gezielt die Aufmerksamkeit darauf lenken kann. Textlinks werden daher oftmals nicht als solche wahrgenommen und müssen durch verschiedene Formatierungen erst hervorgehoben werden. Andererseits stören Buttons den Lese- und Textfluss und sind zum Beispiel bei langen Textpassagen oder Erklärtexten zu vermeiden. Damit ihr versteht was ich damit ausdrücken möchte, habe ich mal zwei Grafiken für euch aufbereitet.

Die Buttonverwendung:buttons

 

Die Textlinkverwendung:textlinks


Nachdem wir jetzt wissen, wann es Sinn ergibt einen Button anzuwenden, müssen wir noch klären wie man überhaupt einen Button generiert. Das Schöne an Buttons im Chatverlauf ist, dass sehr wenig KCode notwendig ist. Ich beschränke mich hier allerdings auf die ganz schlichte Einbindung ohne Icons.

Ausgangssituation:

Stellen wir uns vor ihr wollt einen blauen Button in eure App einbauen, der es euren Besuchern ermöglicht James zu küssen. Hierfür reicht es, wenn ihr folgenden Code ausführen lässt:

user.sendPrivateMessage('°>{button}James küssen||call|/kiss James<°');

Der obere Code-Block erzeugt folgende Ausgabe in eurer App:Ansicht und Ergebnis der Ausgabe

Natürlich habt ihr auch die Möglichkeit andere Buttons zu erstellen. Dabei sind eurer Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Was sonst noch alles möglich ist könnt ihr im Entwickler-Wiki nachlesen.

Ausgangssituation:

Ihr wollt immer noch euren Besucher die Möglichkeit bieten James mit einem Klick zu küssen, allerdings nicht mit Hilfe eines blauen Buttons sondern durch einen blauen fett hervorgehobenen Textlink mit dem Textinhalt „James küssen“, dann solltet ihr folgenden Code verwenden:

user.sendPrivateMessage('°>James küssen|/kiss James<°');

Der obere Code erzeugt nun folgende Ausgabe:KissTextlink

 

 

Da ich mich in diesem Beispiel wieder nur an das minimalste gehalten habe und ihr noch wesentlich mehr Möglichkeiten bei Links habt, empfiehlt es sich folgenden Eintrag im Entwickler-Wiki zu lesen. Dort sind noch wesentlich mehr nützliche Beispiele niedergeschrieben.

Was gilt es bei der Verwendung von Buttons und Textlinks zu beachten?

  • Buttons werden auf verschiedenen Plattformen unterschiedlich dargestellt.
  • Textlinks werden auf den verschiedenen Plattformen fast immer gleich angezeigt.
  • Links dürfen Usern keinen Schaden zufügen (z.B. Klick auf einen Link verschickt böse Nachrichten, zieht Usern ohne ersichtlichen Grund Knuddel ab, etc.) haben zur Folge, dass die Entwicklerrechte entzogen werden!
  • Buttons und Textlinks am besten immer sinnvoll und sparsam einsetzen

Wenn ihr all diese Ratschläge beherzigt und euch die Einträge im Entwickler-Wiki euch zu Gemüte führt, könnt ihr spannende Dinge mit Buttons realisieren! Ich hoffe der heutige Blogeintrag konnte euch etwas helfen und war informativ. Solltet ihr Vorschläge zu zukünftigen Erklärbeiträgen haben, so hinterlasst einfach ein Kommentar.

2 Gedanken zu “Auf die richtige Verlinkung kommt es an

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s